Eine Szene aus der letzten Rampenlicht-Aufführung von "Robin Hood" in den Kreuzgangspielen Feuchtwangen, August 2019. Sehen Sie hier den aktuellen Trailer.

Im Jahre 1996 hatten Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende von Wohnen Bruckberg eine Idee: Sie riefen ein Theaterprojekt als Freizeitangebot für Menschen mit geistigen Behinderungen ins Leben. 

Rampenlicht heißt diese Theatergruppe seitdem, die in all den Jahren auf 20 Akteure angewachsen ist. Menschen mit und ohne geistigen Behinderungen, die alle im Bereich Wohnen Bruckberg leben und arbeiten, können seitdem im Rampenlicht Fantasiegestalten eine Figur geben, Abenteuer bestehen, in Zauberwelten eintauchen und Intrigen, Träume und Missverständnisse auf der Bühne erleben.

Grundlage ihres Theaterspiels ist die gemeinsame Aktion aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei der sich Spielpartner mit und ohne Behinderungen auf Augenhöhe begegnen.

Mehr als 50 Produktionen mit über 100 Auftritten im süddeutschen Raum hat die Theatergruppe Rampenlicht in den letzten 24 Jahren auf die Beine gestellt und spielt mittlerweile regelmäßig auf professionellen Theaterbühnen, wie dem Theater Ansbach und den Kreuzgangspielen Feuchtwangen.

Sehen Sie hier den Trailer von:

- Michel aus Lönneberga, Kreuzgangspiele Feuchtwangen, 2015
- Pumuckl, Kreuzgangspiele Feuchtwangen, 2016
- Pippi Langstrumpf, Kreuzgangspiele Feuchtwangen, 2017

Freuen Sie sich schon jetzt auf die Theatersaison 2020 mit "Der Zauberer von Oz" von L. Frank Baum:

25. April 2020 um 15.00 Uhr im Theater Ansbach
26. April 2020 um 15.00 Uhr im Theater Ansbach 
27. Juli 2020 um 15:00 Uhr in den Kreuzgangspielen Feuchtwangen
31. Juli 2020 um 15:00 Uhr in den Kreuzgangspielen Feuchtwangen